Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: 31.12.2022
Vergütung: EG 13 TV-L
Beginn: baldmöglich

In der Fakultät für Maschinenbau ist im Fachgebiet Fertigungstechnik zum frühmöglichsten Termin vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

zu besetzen.

Das Fachgebiet Fertigungstechnik beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von Verfahren und Methoden der Füge- und Schweißtechnik für innovative Prozesse, Werkstoffe und Bauweisen sowie mit der Erforschung und Entwicklung von Methoden für den Aufbau und die Planung von kooperativen Wertschöpfungsketten. Weiterhin übernimmt das Fachgebiet vielseitige Aufgaben im Bereich der Digitalisierung und Vernetzung in der Produktion, wie beispielsweise die Entwicklung von neuen Qualifizierungskonzepten im Zentrum Digitale Transformation Thüringen (ZeTT). Im Rahmen des zu bearbeitenden Vorhabens wird das Ziel verfolgt, ein innovatives Konzept für die Anwendung der Künstliche Intelligenz unter Verwendung eines kollaborativen Roboters im verarbeitenden Gewerbe zu erarbeiten, es in die Praxis zu übertragen und anschließend hierfür ein zugeschnittenes Lehrkonzept zu entwickeln. Eine systematische Analyse von gegenwärtig in der Praxis eingesetzten Anwendungsbeispielen sowie eine methodische Auseinandersetzung mit Potentialen der Künstlichen Intelligenz für das verarbeitende Gewerbe stellen ebenfalls die Schwerpunkte des Vorhabens dar.

Ihre Aufgaben

  • die Möglichkeit zur Bearbeitung eines Vorhabens im Bereich der Agilen Produktion
  • die Möglichkeit mit an den neuesten Entwicklungen zu arbeiten sowie eng mit Unternehmen zu kooperieren
  • die Möglichkeit in einem interdisziplinären, erfahrenen und hochmotivierten Team zu arbeiten
  • die Möglichkeit das Themengebiet entsprechend mitzugestalten und mit auszurichten
  • die Möglichkeit, ihre Ergebnisse auf internationalen Tagungen und in Zeitschriften zu veröffentlichen
  • die Möglichkeit, sich mit neusten Themen, Herausforderungen und Fragestellungen in der Forschung auseinanderzusetzen
  • die Möglichkeit zur Promotion

Ihr Profil

  • ein mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing., M.Sc. oder gleichwertig) im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens, Wirtschaftsinformatik oder einer angrenzenden Studienrichtung
  • erste praktischen Erfahrungen im Produktionsbereich (Praktika, studentische Arbeiten, etc.) sind erforderlich
  • grundlegende Kenntnisse der Künstlichen Intelligenz sowie grundlegendes Interesse an Robotik werden vorausgesetzt
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office) und Programmierkenntnisse sind erwünscht
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit werden vorausgesetzt
  • engagierte, eigenverantwortliche und systematische Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung
Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


Image

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung