Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: unbefristet
Vergütung: W3
Beginn: 01.10.2020

Am Institut für Mathematik der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften der Technischen Universität Ilmenau (TU Ilmenau) ist die

Professur „Systemtheorie und partielle Differentialgleichungen“ (W3)

zu besetzen.

Gesucht wird eine in der Forschung international hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit. Der Schwerpunkt der Forschung soll im Bereich Systemtheorie und partielle Differentialgleichungen liegen, bevorzugt in unendlich-dimensionaler Systemtheorie. Erwünscht sind Bezüge zu den folgenden Gebieten: Operator- und Stabilitätstheorie, Numerik und optimale Steuerung partieller und stochastischer Differentialgleichungen, Systemtheorie partieller differentiell-algebraischer Gleichungen. Weiterhin werden Erfahrungen in interdisziplinären Projekten und beim Einwerben von Drittmitteln erwartet sowie die Bereitschaft, mit Kollegen aus den Ingenieurwissenschaften der Universität zu kooperieren.

Zu den Lehraufgaben gehören Vorlesungen in den Studiengängen der Mathematik wie auch in der mathematischen Grundausbildung anderer Studiengänge. Erwartet wird zudem eine Beteiligung am interdisziplinären Studiengang Technische Kybernetik und Systemtheorie. Voraus¬gesetzt werden pädagogische Eignung und die Bereitschaft, an der Weiterentwicklung von Studien¬gängen und Studieninhalten maßgeblich mitzuwirken.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet. Voraus¬setzungen für die Einstellung sind die Bestimmungen nach § 84 sowie zur dienstrechtli-chen Stellung nach § 86 ThürHG, insbesondere die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie Erfahrungen in der Lehre.

Die Technische Universität Ilmenau ist Trägerin des TOTAL E-QUALITY-Prädikats. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte oder ihnen Gleichgestellte haben bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung Vorrang bei der Einstellung.

Die Universität leistet aktive Unterstützung bei der Bereitstellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Verlegung des Lebensmittelpunktes in die Nähe des Dienstortes. Sie informiert über Arbeitgeber in der Technologieregion Ilmenau-Erfurt-Jena im Zusammenhang mit beruf¬lichen Wünschen der Lebenspartnerin/des Lebenspartners.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie den fünf wichtigsten Publikationen sind bis zum 31. Oktober 2019 in elektronischer Form zu richten an die Technische Universität Ilmenau Dekan der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften Herrn apl. Prof. Dr. Thomas Böhme Postfach 10 05 65 98684 Ilmenau E-Mail-Adresse: dekan-mn@tu-ilmenau.de.

Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.


Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Universität und das TITK streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an und fordern qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.      Schwerbehinderte haben bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung Vorrang bei der Einstellung.
Image

Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung