Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: unbefristet
Vergütung: W3
Beginn: Wintersemester 2020

An der Technischen Universität Ilmenau ist an der Fakultät für Informatik und Automatisierung frühestens zum Beginn des Wintersemesters 2020 die folgende Professur zu besetzen:

Universitätsprofessur (W3) „Data-intensive Systems and Visualization“

Die Fakultät sucht eine/n international ausgewiesene/n Wissenschaftler*in im Bereich der Entwicklung datenintensiver Systeme und Visualisierung großer Datenbestände. Ausgewiesene For-schungserfahrung sollte in Verbindung mit

  • Software Engineering für datenintensive Systeme,
  • Anwendung von Machine Learning und KI Methoden im Bereich Data Analytics,
  • Data Mining und Visualisierung,
  • Computer Vision und Signalverarbeitung und
  • Interaktive Klassifikations- und Entscheidungsprozesse

vorliegen.

Der/Die zukünftige Stelleninhaber*in sollte sowohl über Erfahrungen in der Grundlagenforschung als auch in der praktischen Anwendung verfügen: Diese stammt vorzugsweise aus der Behandlung einer breiten Palette konkreter Anwendungsprobleme, etwa in den Ingenieurwissenschaften, den Naturwissenschaften oder der Medizin. Es wird vorausgesetzt, dass der/die zukünftige Stellinha-ber*in durch einschlägige, breite Lehrerfahrung in der Informatik, hochklassige internationale Publi-kationen und die erfolgreiche Einwerbung von Forschungsdrittmitteln ausgewiesen ist. Zu den Auf-gaben der Professur gehört die Lehre in allen Studiengängen der Fakultät für Informatik und Auto-matisierung sowie in ausgewählten Ingenieurstudiengängen an der Technischen Universität Ilmenau. Insbesondere wird die Übernahme der Master- und Bachelor-Veranstaltungen im Bereich der Computergrafik erwartet, gleichermaßen sollte die Durchführung von Lehraufgaben in der Grundlagenausbildung selbstverständlich sein. Vorausgesetzt werden pädagogische Eignung und die Bereitschaft, an der Weiterentwicklung von Studiengängen und Studieninhalten maßgeblich mitzuwirken. Zur Unterstützung der Profillinie „Komplexe Systeme und datenintensives Engineering“ der TU Ilmenau wird eine Mitwirkung an bestehenden und neuen Forschungsverbünden erwartet.

Voraussetzung für die Einstellung als Universitätsprofessor*in sind die Bestimmungen nach § 84 Thüringer Hochschulgesetz. Die Universität strebt als Inhaberin des Zertifikats „Total E-Quality“ eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb qualifizierte Wis-senschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Sie leistet aktive Unterstützung bei der Bereit-stellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Verlegung des Lebensmittelpunktes in die Nähe des Dienstortes. Die Universität informiert über Arbeitgeber in der Technologieregion Ilmenau-Erfurt-Jena im Zusammenhang mit beruflichen Wünschen des familiären Partners.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsliste ein-schließlich ausgewählter Sonderdrucke, Nachweise zur Lehrerfahrung, eine Zusammenstellung der bearbeiteten Projekte sowie Forschungs- und Lehrkonzept) sind bis zum 31.10.2019 zu richten an den Dekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung, Technische Universität Ilmenau, Post-fach 10 05 65, 98684 Ilmenau.

Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Universität und das TITK streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an und fordern qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.      Schwerbehinderte haben bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung Vorrang bei der Einstellung.
Image

Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung