Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: unbefristet
Vergütung: bis zur EG 11 TV-L
Beginn: baldmöglichst

An der Fakultät Informatik und Automatisierung ist am Institut für Automatisierungs- und Systemtechnik, Fachgebiet Automatisierungstechnik, eine Stelle als

IT-Systemadministrator und Laboringenieur (w/m/d)

zu besetzen.

Aufgabenbereich ist das Management und die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur des Fachgebiets Automatisierungstechnik bestehend aus Serversystemen (Windows, Linux, Mac); Datenbanksysteme, Cluster- und Virtualisierungslösungen, Speichersystemen (NAS), Netzwerkinfrastruktur (WLAN, Festnetz), Rechner-Pools und Arbeitsplatzrechner sowie Peripheriegeräte (Scanner, Drucker) sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung, regelmäßige Wartung und Pflege der Laboreinrichtungen entsprechend der neuesten Standards in Lehre und Forschung.

Ihre Aufgaben

  • die Konzeption, Administration und Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur
  • die Gewährleistung der Sicherheits- und Verfügbarkeitseigenschaften
  • die Installation und Management von Softwaresystemen
  • das Nutzermanagement
  • die Datensicherung
  • der Anwendersupport für ca. 30 Windows-, Linux- und MacOS-Arbeitsplätze. Hierzu ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Universitätsrechenzentrum notwendig
  • Erarbeitung von Konzeptionen zur techn. Ausrüstung und Einbeziehung von Rechentechnik für Laboranlagen in Lehre und Forschung (beispielsweise zur Prozessanalyse, wissensbasierte Systeme, Fuzzy- und Neuro-Control, Umweltsystemtechnik)
  • Selbständige Inbetriebnahme, Kopplung und Anpassung von Hard- und Software bei der Einführung neuer Geräte und rechentechnischer Komponenten für Lehre- und Forschung
  • Erarbeitung von Nutzungs- und Betriebsunterlagen für die Laborgeräte und die Rechentechnik sowie die Mitarbeit bei der Erstellung und Anfertigung von Praktikumsunterlagen
  • Anleitung von Beschäftigten und Studierenden bei der Arbeit mit der Geräte- und Rechentechnik des im Rahmen von Forschung und Lehre (Durchführung von Laborpraktika)

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) in Informatik bzw. in der Studienrichtung Elektrotechnik
  • ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Administration von Linux und Windows Server Systemen, TCP/IP-Netzen und Virtualisierungslösungen (Proxmox, VMWare, VirtualBox)
  • Kenntnisse in der Entwicklung und Realisierung von Sicherheits- und Verfügbarkeitskonzepten
  • Lernbereitschaft und eigenverantwortliche, lösungs- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrung in Office 2016, Dropbox, MATLAB und anderer ähnlichen Software.
  • exzellente Englischkenntnisse
Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.


Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


Image

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung