Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: 3 Jahre
Vergütung: Vergütung nach  EG 13 TV-L
Beginn: baldmöglichst

An der Fakultät für Informatik und Automatisierung sind am Fachgebiet Künstliche Intelligenz (KI) ab sofort eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in  (m/w/d)

Konzeption und Erstellung neuer Studieninhalte im

Bereich Künstliche Intelligenz“

it baldmöglichstem Arbeitsbeginn für drei Jahre zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist mit Entgeltgruppe E 13 bewertet, unter Umständen ist auch eine Teilzeitbesetzung möglich.

Projektkontext und mit der Stelle verbundene Aufgaben

Im Verbundprojekt THInKI soll ein Bildungsprogramm entwickelt werden, welches die gesamte Bandbreite von Technologien Künstlicher Intelligenz (KI) abdeckt. Die hier adressierte Stelle am Fachgebiet KI ist dabei auf Techniken des Knowledge Engineering in der symbolischen KI wie z.B. deduktive und induktive Inferenz, Data Mining und Soft Computing sowie KI-Programmierparadigmen wie Logische und ggf. auch Funktionale Programmierung fokussiert. Neben der Entwicklung von Lehrmaterial soll ein Zertifikatsprogramm Studierenden und Graduierten aller Studienrichtungen die Möglichkeit geben, Wissen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz zu erlangen. Wir bieten ein exzellentes Umfeld für wissenschaftliches Arbeiten, flexible Arbeitsbedingungen sowie ein angenehmes Arbeitsklima.

    Aspekte der Tätigkeit

    • Systematische Einordnung vorhandener Lehrangebote des FG KI, Aufspürung eventueller inhaltlicher Ausbau- und Kooperationsmöglichkeiten
    • Identifikation, Überarbeitung und Erweiterung autarker Teilmodule, Erstellung von Lehrmaterialien und Lernszenarien dazu sowie deren Evaluierung in Praxistests
    • Mitwirkung bei der Integration der neuen Lernmodule in bestehende Studiengänge • Erstellung von Übungs- und Praktikumsmodulen inkl. Musterlösungen
    • Mitwirkung bei der Automatisierung der Auswertung der Übungsaufgaben über Moodle mit automatischem Feedback
    • Mitwirkung bei der Erstellung übungsbegleitender Jupyter-Notebooks mit PyTorch
    • Dokumentation der Module und Materialien und deren Bereitstellung über Moodle

      Ihr Profil

       • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder gleichwertige Kenntnisse
      • Sehr gute Kenntnisse in den o.g. Teilgebieten der KI inkl. benachbarter Gebiete
      • Sehr gute Programmierkenntnisse insbesondere in Python
      • Gute Kenntnisse in KI – Programmierparadigmen
      • Solide Kenntnisse der Lernplattform Moodle
      • Erfahrungen bei der Arbeit mit Jupyter-Notebooks mit PyTorch sind wünschenswert
      • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
      • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit

        Was wir Ihnen bieten:

        Von individueller Förderung mit vielseitigen Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu einer Vielzahl von Angeboten zum Thema Gesundheit und Freizeitgestaltung erwartet Sie an der TU-Ilmenau ein wertschätzendes Arbeitsumfeld einer renommierten Universität. Über ein attraktives, familienfreundliches Arbeitszeitmodell hinaus profitieren Sie von Vorteilen wie die Nutzung der Mensen des Studierendenwerks Thüringen, sowie Teilnahme an den verschiedenen attraktiven Sportangeboten des Universitätssportzentrums.

        Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

        Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

        Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

        Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


        Image

        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung