Image
Umfang: Vollzeit/Teilzeit
Befristung: 3 Jahre
Vergütung: EG 13 TV-L
Beginn: 01.10.2022

Im Fachgebiet Mechatronik der Fakultät für Maschinenbau ist vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel ab Sommer/Herbst 2022 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

mit dem Ziel der Promotion in den Ingenieurwissenschaften zu besetzen.

Das Fachgebiet Mechatronik forscht im Bereich der Kontinuumsrobotik, Medizinrobotik und Präzisionsmechatronik. Kontinuumsroboter mit ihren schlanken und flexiblen Instrumenten zeigen ein hohes Potenzial für zukünftige Einsätze im  Bereich minimalinvasiver  chirurgischer Eingriffe. Im  Rahmen eines neuen Forschungsprojektes soll erstmals ein   KI-Entwurfsassistent entwickelt werden, welcher mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) beispielhaft den komplexen Entwurf und die Bewegungsplanung von neurochirurgischen Operationsrobotern für Eingriffe in tiefe Hirnregionen automatisiert unterstützt. Da die Kontiuumsrobotik für viele andere minimalinvasive chirurgische Anwendungen vorstellbar ist, sollen in einer späteren Projektphase weitere chirurgische Eingriffe wie in der Lunge, dem Auge, der Prostata, etc. auf ihr Anwendungspotenzial hin untersucht werden.

Das Fachgebiet Mechatronik verfügt über Aufbauten von Kontinuumsrobotern und Messtechnik (z.B. photogrammetrisches Stereotaxie-Kamerasystem) für experimentelle Untersuchungen. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl „Modellierung und Simulation technischer Systeme“ an der Universität des Saarlandes und in Kooperation mit einer Neurochirurgischen Universitätsklinik in Deutschland durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Planung, Aufbau und Durchführung experimenteller Untersuchungen an Prototypen von Kontinuumsrobotern unter Nutzung von „Design of Experiments“-Ansätzen, Durchführung von Anpassungskonstruktionen der Kontinuumsroboter mit Unterstützung von Mitarbeitern des Fachgebietes
  • Physikalische und datengetriebene Modellbildung von Manipulatoren der Kontinuumsroboter, Einbindung in den KI-Assistenten, Abgleich mit Experimenten
  • Einarbeitung und Anwendung von Methoden der KI wie Neuronale Netze, Support Vector Machine, Genetische Algorithmen, Unsupervised Learning und Mehrzieloptimierung auf den Entwurf der Roboter; in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Mitarbeit im Fachgebiet in der Lehre und der Drittmittelakquise
  • Publikation und Präsentation der Ergebnisse auf internationalen Tagungen und in Zeitschriften

Ihr Profil

Für die Teilnahme am Auswahlverfahren werden vorausgesetzt:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildunggmit überdurchschnittlichen Leistungen auf einem der Gebiete Mechatronik, Maschinenbau, Informatik mit Schwerpunkt Technik, Physik, Technomathematik oder entsprechender ingenieur- oder naturwissenschaftlicher Fächer
  • oder sehr gut abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH)) auf den vorgenannten Gebieten und vorzugsweise mit einschlägiger Berufsausbildung (mind. 2-3 Jahre),
  • Interesse an Experimenten und mathematischen Methoden
  • Grundlegende Kenntnisse in der Programmierung (Python, C). Kenntnisse in der Antriebstechnik und Mikrocontrollerprogrammierung sind wünschenswert
  • ein selbstständiger Arbeitsstil und Teamgeist
  • gute bis sehr gute englische Sprachkenntnisse

Bitte weisen Sie die in der Stellenausschreibung geforderten Qualifikationen an Hand von Urkunden sowie Zeugnissen nach.

Was wir Ihnen bieten:

Von individueller Förderung mit vielseitigen Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu einer Vielzahl von Angeboten zum Thema Gesundheit und Freizeitgestaltung erwartet Sie an der TU Ilmenau ein wertschätzendes Arbeitsumfeld einer renommierten Universität. Über ein attraktives, familienfreundliches Arbeitszeitmodell hinaus profitieren Sie von Vorteilen, wie der Nutzung der Mensen des Studierendenwerks Thüringen sowie der Teilnahme an den verschiedenen attraktiven Sportangeboten des Universitätssportzentrums.

Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


Image

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung