Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: unbefristet
Vergütung: W3
Beginn: 01.10.2020

An der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Ilmenau ist in der Nachfolge von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Augsburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur für Fahrzeugtechnik
(W3) (m/w/d)

zu besetzen.


Die Professur umfasst neben der Leitung des Fachgebietes Fahrzeugtechnik auch die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Leitung des Instituts für Mobilitätsforschung (IMF-ThIMo) der TU Ilmenau. Erwartet werden Bewerbungen von Persönlichkeiten, die das Wissenschaftsgebiet Fahrzeugtechnik sowohl in Bezug auf die wissenschaftlichen Grundlagen als auch anwendungsbezogen kompetent vertreten und zu dessen Weiterentwicklung beitragen können. Sie sollen über fachliche Erfahrungen aus einer Tätigkeit in der einschlägigen Industrie oder in der Wissenschaft verfügen, möglichst verbunden mit einer Leitungstätigkeit, sowie aktiv in nationale und/oder internationale wissenschaftliche Netzwerke bzw. Gremien eingebunden sein. Es ist gewünscht, dass der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin diese Netzwerke für die interdisziplinäre Forschungsarbeit zu Fragen der nachhaltigen Mobilitätssicherung nutzbar macht.

Die Schwerpunkte in Lehre und Forschung soll der Bewerber/die Bewerberin auf Fahrzeug- und Assistenzsysteme zur Optimierung von Fahrsicherheit, Energieeffizienz und Umweltschonung ausrichten. Die Technische Universität Ilmenau zeichnet sich durch ausgeprägte interdisziplinäre Forschung aus. Es wird daher erwartet, dass sich der Stelleninhaber bzw. die Stelleninhaberin an entsprechenden Schwerpunkten innerhalb der Fakultät und - vor allem - fakultätsübergreifend beteiligt.

Dem Stelleninhaber bzw. der Stelleninhaberin steht eine außerordentlich gute gerätetechnische Ausstattung zur Verfügung, die auch künftig die Basis für die interdisziplinären Forschungsarbeiten des Fachgebietes dar-stellen soll. Das Fachgebiet ist der maßgebliche Träger des Bachelor-Studiengangs Fahrzeugtechnik und des Master-Studiengangs Fahrzeugtechnik an der TU Ilmenau. Zusätzlich sind Lehr-Beiträge zu anderen Studiengängen der Fakultät Maschinenbau bzw. anderer Fakultäten erwünscht. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll der universitären Lehre entsprechende didaktische Qualifikationen besitzen.

Die Technische Universität Ilmenau lädt insbesondere Wissenschaftlerinnen ein, sich zu bewerben. Als Inhaberin des Zertifikats „Total E-Quality“ verfolgt sie eine familienfreundliche Personalpolitik und bietet ihren Mitarbeitenden flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Universität leistet aktive Unterstützung bei der Bereitstellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Verlegung des Lebensmittelpunktes in die Nähe des Dienstortes. Sie informiert zudem über Arbeitgeber in der Technologieregion Ilmenau-Erfurt-Jena im Zusammenhang mit beruflichen Wünschen des familiären Partners.

Voraussetzung für die Einstellung als Universitätsprofessor/Universitätsprofessorin sind die Bestimmungen nach § 84 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Näheres zur dienstrechtlichen Stellung bestimmt § 86 Abs. 1 ThürHG.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Verzeichnisse der Schriften und Lehrveranstaltungen sowie eine Zusammenstellung der bearbeiteten Projekte und eingeworbenen Drittmittel) werden bis zum 26. September 2019 erbeten an den Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Technische Universität Ilmenau, Postfach 10 05 65, 98684 Ilmenau

Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.


Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


Image

Zurück zur Übersicht