Image
Umfang: Vollzeit
Befristung: 3 Jahre
Vergütung: EG 13 TV-L
Beginn: 15.01.2023

An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist am Institut für Medientechnik, Fachgebiet Audiovisuelle Technik (AVT), ab 15. Januar 2023 eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in | Doktorand/in

„Kommunikation in Augmented-Reality- (AR-) und

Roboter-basierter Telepräsenz“ (w/m/d)

in Vollzeit (100%) für zunächst 3 Jahre, mit Möglichkeit zur Verlängerung, zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L13).

Projektkontext und mit der Stelle verbundene Aufgaben

Die Stelle ist Teil des von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderten Verbundprojektes CO-HUMANICS in Kooperation mit vier weiteren wissenschaftlichen Arbeitsgruppen der TU Ilmenau. Das Projekt erforscht Co-Präsenz mit AR-Technologien und Telepräsenz durch Assistenzroboter. Unser Ziel ist es, eine enge soziale Verbundenheit der alternden Bevölkerung mit ihren Familien und Freunden zu ermöglichen. Im Rahmen des Projekts wird der/die Doktorand/in an der Entwicklung und Evaluierung verschiedener Prototypen mitarbeiten, entsprechend dem im Projekt verfolgten nutzerzentrierten Designansatz. Unser Ziel ist es, Lösungen anzubieten, die von verschiedenen Altersgruppen genutzt werden können und dafür Studien mit verschiedenen Altersgruppen durchzuführen.
In diesem Gemeinschaftsprojekt wird sich der/die Doktorand/in mit Forschungsfragen im Zusammenhang mit der Mensch-Technik-Interaktion und der durch Mensch-Technik vermittelten Kommunikation befassen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Implementierung und Evaluierung von Technologien mit dem Fokus auf verbaler und nonverbaler Kommunikation und Interaktion. Die von der Kandidatin/dem Kandidaten erzielten Projektergebnisse sollen die Grundlage für eine Promotion an der TU Ilmenau bilden. Es wird erwartet, dass der Kandidat / die Kandidatin organisatorischen und Selbstverwaltungsaufgaben im üblichen Umfang übernimmt.

    Ihr Profil

    • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom (Univ.)) in einem der Fächer Informatik, Computerlinguistik, Medientechnik, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Neuroinformatik, Psychologie oder anderen verwandten Bereichen der Mensch-Maschine-Interaktion
    • Fachkenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Audio-/Video-/Multimedia-Technologie, Sprachverarbeitung, Telekommunikation/Netzwerktechnologie, UX-Design, digitale Signalverarbeitung, statistische Analyseverfahren, Durchführung/Analyse empirischer Studien
    • gute Kenntnisse in einer oder mehreren der folgenden Programmiersprachen und Tools: Unity/Unreal, Python/C/C++/ MATLAB, oder ähnlich
    • Kenntnisse in Bereichen wie Mustererkennung, maschinelles Lernen, Gesprächsanalyse oder Modellierung von Wahrnehmung und/oder Kognition sind von Vorteil
    • Interesse an interdisziplinärer Forschung an der Schnittstelle zwischen Technologie und menschlicher Wahrnehmung
    • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, Engagement, Enthusiasmus, selbständige Arbeitsweise sowie Eigeninitiative und Teamgeist
    • Mindestens gute Englischkenntnisse und sehr gute Deutschkenntnisse in Schrift und Kommunikation

      Bitte weisen Sie die in der Stellenausschreibung geforderten Qualifikationen an Hand von Urkunden sowie Zeugnissen nach. Weiterhin bitten wir um Einreichung der üblichen Unterlagen: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Angabe von 2-3 Referenzen.

      Was wir Ihnen bieten:

      Von individueller Förderung mit vielseitigen Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu einer Vielzahl von Angeboten zum Thema Gesundheit und Freizeitgestaltung erwartet Sie an der TU Ilmenau ein wertschätzendes Arbeitsumfeld einer renommierten Universität. Über ein attraktives, familienfreundliches Arbeitszeitmodell hinaus profitieren Sie von Vorteilen, wie der Nutzung der Mensen des Studierendenwerks Thüringen sowie der Teilnahme an den verschiedenen attraktiven Sportangeboten des Universitätssportzentrums.

      Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität. Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

      Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

      Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

      Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.


      Image

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung